Endlich – wieder zurück in der Blumengasse :-) Schön, euch alle zu treffen. Ich habe deinen ›Ton‹ vermisst, liebe Ann!

Tini, 5-Sterne-Rezension auf amazon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

eBook-Version

ISBN 978-3-945932-69-8 

4,99 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Broschur

ISBN 978-3-945932-70-4

306 Seiten

mit 10 Charakterskizzen von Karin Schliehe

12,50 € (D)

     Café Hannah, Teil 5: Wir müssen reden

          Die Episoden des 5. Teils:

  1. Silvester 2019: Hannah plant einen Neuanfang fürs neue Jahr. Wird Andy weiterhin Teil ihres Lebens sein? Da kommt ein ganz anderes Problem auf sie zu: Corona!
  2. Kassie ist frisch verliebt. Ausgerechnet in den Bruder ihrer neuen Mitarbeiterin Zoi. Aber das Schicksal nimmt keine Rücksicht ...
  3. Edi macht die durch Corona aufgezwungene Untätigkeit wahnsinnig. Doch dann kommt ihr eine brilliante Idee.
  4. Illy hat sich an das Zusammenleben mit Hubertus von Waldhausen gewöhnt. Nicht nur das: Sie stellt fest, dass sie mehr will. Er auch?
  5. JJ hat von seinem Vater ads Haus in Lübeck geerbt. Safaa möchte gerne aus Berlin wegziehen, aber JJ zögert. Großstadt gegen Provinz - kann ads gut gehen?
  6. Svenja ist positiv, das heißt, sie hat ein 50%iges Risiko, an der Erbkrankheit ihres biologischen Vaters zu erkranken. Es heißt auch, dass sie keine Kinder bekommen sollte. Was wird Ben dazu sagen? 
  7. Ben verliert der Corona-Pandemie einige Millionen. Ihr schmerzt der Verlust zahlreicher Arbeitsplätze wesentlich mehr. Und die Unsicherheit in seiner Beziehung zu Svenja. Er muss endlich Nägel mit Köpfen machen.
  8. Susanne steht endlich auf eigenen Füßen - zumindest was eine Wohnung angeht. Finanziell wird sie von ihrem Bruder Robert unterstützt. Als ihr klar wird, dass ihr Mann Rainer trinkt, stellt sie ihm ein Ultimatum.
  9. Alex freut sich auf den Besuch ihres besten Freundes Theo, den sie seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hat. Dass Hannah ihn ebenso toll fidnet, nervt sie gewaltig. 
  10. Andys Leben ist ziemlich aus den Fugen geraten. Corona belastet ihn und seine beiden Kollegen massiv, trotz der vielen Arbeit krebsen sie ständig am existentiellen Limit herum. Und dann verliebt er sich auch noch in eine zu betreuende Frau. Er muss sich zwischen ihr und Hannah entscheiden. 
Leseprobe
Druckversion | Sitemap
© 2015/2024 Ann. E. Hacker